Hamburg, eure Perle

März 9th, 2010

Außerdem war ich vor kurzem erstmals im “Miniaturwunderland” in Hamburg, dieser riesigen Mini-Eisenbahnlandschaft im Hafen. Und mein Gott, war das voll da. An einem Montagvormittag. Nicht auszudenken, was am Wochenende dort los ist. Ein Besuch dort ist aber auch wirklich ganz nett für eins, zwei Stunden: Züge fahren durch Hamburg, durch die USA und Skandinavien und an einem DJ Bobo-Konzert vorbei. Die Zielgruppe – Kinder und Kinder in bärtigen Männern – ist begeistert. Und gerade den HSV-Fans wird einiges geboten, nämlich ein sehr liebevolles Modell der HSH Nordbank-Arena inklusive Videoleinwand und einem dort gerade stattfindenen Heimspiel gegen den FC St. Pauli. Dass dieses 4:1 gewonnen wird, kann ich ja noch verstehen (man will ja keine Besucher so verärgern, dass sie im museumseigenen Restaurant keine teure Wurst mehr essen mögen) – aber dass, während das Spiel läuft, draußen noch St. Pauli-Fans vor dem Eingang von der Polizei eingekesselt werden, war mir dann doch zu viel Wirklichkeitsnähe (schön allerdings finde ich, dass es der Ultra mit dem Megaphon anscheinend nicht pünktlich zum Anpfiff geschafft hat – und stelle mir vor, wie seine Genossen im Stadion nun gar nicht wissen, was sie singen sollen). Ansonsten bedauere ich die Mitarbeiter des Wunderlands, dass sie alle paar Monate den Namen des Stadions ändern müssen, und weise sie noch auf einen Fehler hin: Die vielen Autos, die vor der Arena parken, haben allsamt Hamburger Nummernschilder. Kein einziges kommt aus Pinneberg oder Winsen an der Luhe. Das raubt dem Gesamtwerk einiges an Authentizität.

Minaturwunderland 1

Minaturwunderland 2
Minaturwunderland 3
Minaturwunderland 5Minaturwunderland 4

Leave a Reply