Mach immer,

Februar 21st, 2011

was dein Tee dir sagt, da muss noch so viel Weisheit in dich rein. Haben Kettcar gesungen. Zumindest fast. Was ich mich frage: Wer bitte möchte auf seinem Teebeutel Lebensweisheiten lesen? Oder: Wer liest die? Außer, ähem, mir? Und ich lese einfach alles, schon immer. Das steckt in mir, warum weiß ich nicht. Jedenfalls: Wer bereits als Kind auf der Toilette zum Zeitvertreib die Rückseiten der Haarspray-Dosen seiner Mutter gelesen hat, der liest auch Teebeutel. Aber außer mir? Für wen wird das da drauf gedruckt? Ok, man könnte auch die Frage stellen, wer Tees kauft, die “Ruhe” oder “Wohlgefühl” heißen (auch ich), aber warum ich das manchmal mache, weiß ich ja: Ich hoffe auf die Macht der Suggestion. Aber: “Der Schlag deines Herzens ist der Rhythmus deiner Seele”. Hach. “In unseren Beziehungen fehlt Heiligkeit”. Hm-m. “In deinem Wort liegt deine größte Kraft”. Danke. Für die Sprüche gibt es nicht mal Google-Treffer – außer jenen, die sich wie ich mit den Teebeuteln beschäftigen. Sehr seltsam, das alles. Was macht eigentlich Stefan Beutel?

One Response to “Mach immer,”

  1. immerweiter Says:

    ich gestehe: auch ICH lese und sammle sogar die teebeutel, und noch dazu nehme sie geradezu als hinweis, betrachte sie manchmal auch als orakel. also, der rat “mach immer, was dein tee dir sagt” stösst bei mir auf offene ohren.
    sag ich dir als “auchgernallesmöglicheleserle”

    guter post!

    grüßle

Leave a Reply